Die Unteroffiziersschule/Offiziersschule

Teilnehmer: Gregor Kramer (GK) und Kerim Mechti (KM), beide arbeiten beim Kreiskommando Thurgau. Die beiden Interviewten werden unter den Initialen namentlich im Text genannt, wobei Antworten auch gemeinsam beantwortet wurden/werden.

Die Unteroffiziersschule/Offiziersschule

In welcher Hinsicht ist die UOS/OS eine Chance für Mittelschüler*innen?
Team:
Als angehender Student profitieren Mittelschüler*innen von Unterstützung der Armee in finanzieller & fachlicher Hinsicht. Dabei bietet gerade die fachliche Ausbildung während der RS eine gute Möglichkeit, seine Fähigkeiten zu steigern und persönliche Werte im Studium weiterzuleben. Auch bei der Jobsuche werden Kaderausbildungen des Militärs hochangesehen.

Welche Fähigkeiten scheint jeder Unteroffizier/Offizier aus seiner RS mitnehmen zu können? Im Hinblick auf das bevorstehende Studium?
Team:
Jedes Kader nimmt die Arbeitstechnik mit ins Studium, ob dies von der Organisation, über die Planung läuft, die Grundabläufe für eine gutes Management werden erlernt. Dabei profitieren unsere Kader in der Schweiz vom Fakt, dass Bund und Privatwirtschaft sehr nahe beisammen sind. Die Kader lernen, lösungsorientiert zu denken, Lagebeurteilungen zu machen und effizient die richtige Entscheidung zu treffen.
KM: Vor allem gerade im WK treffen wir jeden Tag solche Entscheidungen!

Kerim Mechti
Gregor Kramer
Zurück auf die Magazin-Seite